Haus zum Benedikt

Bamberg, Bayern
Austr. 27 & 29 © Verena Daiber
Festsaal © Verena Daiber
Treppenhaus © Verena Daiber
Wohnbauten und Siedlungen
Zur Website

Austr. 29
96047 Bamberg
Bayern
Universitätsmuseum für Islamische Kunst

1321 erstmals urkundlich erwähnt. Wiederaufbau nach Brand von 1584. Kellergewölbe und EG renaissancezeitlich. Umfangreiche Umbau- und Ausstattungsmaßnahmen im 18. Jh., darunter Einbau eines repräsentativen Treppenhauses, Wand- und Deckenmalereien, sowie zwei Festsäle mit Stuck von Johann Jakob Vogel. 1992/1993 Sanierung, Entfernung der Einbauten aus dem 20. Jh. und weitgehender Rückbau auf Zustand des Barock.
Anreise mit ÖPNV

Öffnungszeiten zum Tag des offenen Denkmals

Bamberg, Bayern


  • Sonntag, 11.9.2022
    10:30–17:00 Uhr

Vor Ort

Zwei Wohn- und Geschäftshäuser in der Au zu Bamberg

Bamberg, Bayern


  • Sonntag, 11.9.2022
    ab 11:00 Uhr | Dauer 60 Min. | alle 3 Stunden | bis 14:00 Uhr
    Geführt durch: Dr. Verena Daiber

Vor Ort
Führung

In der Austraße stehen zwei Geschäftshäuser, die eng miteinander verbunden sind. Das Haus zum Benedikt, heute Austraße 29, wurde im 18. Jh. in mehreren Phasen barockisiert und zu einem repräsentativen Wohnhaus umgestaltet. Im danebenliegenden Haus Austraße 27 wurden weiterhin die Waren umgeschlagen. Der vierstöckige Dachboden diente als Lager. Teile des Mauerwerks bestehen noch aus den mittelalterlichen Ziegelstrukturen, während das Gebälk im 18. Jh. wiederaufgebaut wurde.


Erlebniswelten

Kontakt

Verena Daiber
Bumiller Art Foundation
Tel.: 0951 25954
E-Mail: v.daiber@the-bumiller-collection.com

Wandbemalung im Festsaal