Altmärkisches Museum der Hansestadt Stendal

Stendal, Sachsen-Anhalt
Markanter Frontgiebel mit Darstellung der heiligen Katharina © Hansestadt Stendal
Herbstliches Panorama © Hansestadt Stendal
Sakralbauten

Schadewachten 48
39576 Stendal
Sachsen-Anhalt

Das Altmärkische Museum wurde 1888 von den Mitgliedern des Altmärkischen Museumsvereins gegründet. Seit 1963 befindet sich das Museum im ehemaligen Kloster St. Katharinen. Von der Klosteranlage sind die 1468 geweihte Kirche sowie Teile des Kreuzganges erhalten. Der Klostergarten mit einem Schaugarten ist für die Besucher ganzjährig geöffnet.
Die Klosterkirche an sich wird heute als Konzertforum und Veranstaltungsraum genutzt.
Anreise mit ÖPNV

Öffnungszeiten zum Tag des offenen Denkmals

Stendal, Sachsen-Anhalt


  • Sonntag, 11.9.2022
    11:00–17:00 Uhr

Vor Ort