Einsturzstelle des Historischen Archivs

Köln, Nordrhein-Westfalen
Südseite des Einsturzortes an der Severinstraße mit Mischa Kuballs Kunstwerk "EINSTURZSTELLE" (2016) und dem Ikarus an der Front des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums (Kurt-Wolf von Borries, 1957) © Reinhard Matz
Blick in den Einsturzkrater auf dem Grundstück, wo bis zum 3. März 2009 das Historische Archiv der Stadt Köln stand. © KVB
Stadtraum Waidmarkt Skizze © Thomas Luczak
Öffentliche Bauten
Zur Website

Severinstraße 224-228
50676 Köln
Nordrhein-Westfalen

Am 3. März 2009 stürzte das Historische Archiv der Stadt Köln ein, ursächlich waren Baufehler im benachbarten U-Bahn-Bauwerk. Die Initiative ArchivKomplex erinnert daran seit 2012 mit Aktionen und Interventionen: ein „Denkmal als Prozess“. 2022 hat die Stadt Köln ein dezernatsübergreifendes Projekt zur Gestaltung und zur Neuordnung des öffentlichen Raums an der Einsturzstelle angestoßen An dieser Perspektive Waidmarkt arbeitet ArchivKomplex aktiv mit und informiert am Tag des offenen Denkmals.
Anreise mit ÖPNV